Ratgeber Nachteilsausgleiche

von Christian Brandt von Fackh

Es gibt viele Nachteile, die Menschen mit Behinderungen im Alltag in Kauf nehmen müssen. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Betroffenen jedoch besondere Hilfen beanspruchen. Die sogenannten Nachteilsausgleiche sollen helfen, die behinderungsbedingten Nachteile wenigstens teilweise auszugleichen. Dabei geht es um ein breites Spektrum – vom Kündigungsschutz am Arbeitsplatz bis hin zur Freifahrt im Nahverkehr.

Für viele der 7,8 Millionen Betroffenen in Deutschland bedeutet es eine hohe Hürde, die eigenen Rechte einzufordern. Das neue Serviceheft »Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderungen – das sind Ihre Ansprüche« informiert über das Thema und erläutert es anschaulich. Die vom Sozialverband Deutschland (SoVD) herausgegebene Broschüre erklärt Details: Was bedeutet der Grad der Behinderung? Und wie gliedern sich die verschiedenen Nachteilsausgleiche nach Themengebieten?

Der Ratgeber ist kostenlos erhältlich in allen Hamburger Beratungszentren des SoVD oder als kostenfreier Download unter:   www.sovd-hh.de Suchbegriff: »Nachteilsausgleiche«  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Artikel in der Rubrik

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Rollstuhlkurier ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!