Die Kosten von Covid: Krankenkassen sollen Defizit größtenteils selbst ausgleichen

von Gabriele Wittmann

Foto: Margarethe Quaas

Die Corona-Pandemie hat eine wirtschaftliche Krise ausgelöst. Dadurch erwarten die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) auch im Jahr 2021 deutliche Mindereinnahmen. Zugleich entstehen erheblich höhere Ausgaben. Um diese Last abzufedern, solle sie auf verschiedene Schultern verteilt werden, versprach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn noch im Dezember: »Die Lohnnebenkosten bleiben im Krisenjahr 2021 unter 40 Prozent. Das ist in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten wichtig für Beitragszahler und Arbeitgeber.«…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel in der Rubrik

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Rollstuhlkurier ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!