Man könnte es mal machen: Ralph Kalich baut spezielle Motorradgespanne

von Hilmar Schulz

Foto: Dr. Axel Koenigsbeck

Für den Frühling sind sie genau richtig: Schwenker, bei denen sich in den Kurven das Motorrad hin und her neigt, während der Beiwagen ruhig mitfährt. Ralph Kalich konstruiert sie als Spezialanfertigungen für Rollstuhlfahrer.

Es war ein Kind, das Ralph Kalich dazu brachte, seinen ersten Schwenker für Rollstuhlfahrer zu bauen. Auf einer Geburtstagsparty kutschierte ein Freund die kleinen Gäste im Beiwagen seines Schwenkers. Ein kleines bewegungsunfähiges Mädchen war davon total begeistert.

Es litt an unheilbarem Muskelschwund. Die Zeit ihrer geringen Lebenserwartung wollte der Vater nutzen – und gab eine Sonderanfertigung bei Kalich in Auftrag. Das war 2006. Seither hat der Ingenieur viele Motorradgespanne für Menschen mit Behinderungen gebaut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel in der Rubrik

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Rollstuhlkurier ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!