»Wir müssen weiter für Sensibilisierung werben«: Der Jahreswechsel aus der Sicht von Christina Marx

von Gabriele Wittmann

Illustrationen: Margarethe Quaas

Wie hat sich das Jahr 2021 für uns entwickelt? Und was kommt auf uns zu? Darüber redeten wir mit Christina Marx, Sprecherin der Aktion Mensch und als Bereichsleiterin »Aufklärung« verantwortlich für das Thema Inklusion. Wir fragten sie zunächst: Wie erfolgreich verliefen Gesetzesvorhaben?

Christina Marx: Sowohl das Teilhabestärkungsgesetz als auch das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz bleibt hinter den Erwartungen zurück. Es gibt zwar Punkte, die umgesetzt wurden, beispielsweise, dass man Assistenzhunde als Hilfsmittel jetzt mitnehmen darf. Andererseits ist die Erhöhung der Ausgleichsabgabe vom Tisch, aus der ja viele Maßnahmen bezahlt werden.

Dabei hatte Arbeitsminister Hubertus Heil ja angekündigt, die Ausgleichsabgabe für Firmen zu verdoppeln, die ihrer Pflicht zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen nicht nachkommen. Warum ist das gescheitert?…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel in der Rubrik

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Rollstuhlkurier ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!