Auf sicherem Prothesenfuß

von Margarethe Quaas

Den weltweit ersten 3D-gedruckten Prothesenfuß hat die Firma Mecuris aus München auf den Markt gebracht. Der ComfiStep soll ein besonders rundes Abrollverhalten direkt nach dem Auftritt der Ferse bis zu den Zehen bieten – ohne zusätzlichen Energieaufwand. Laut Hersteller entlastet dies das Knie und die Hüfte. Außerdem wird der Bewegungsumfang im Knöchelbereich optimiert.

Geeignet ist die Prothese für Unter- und Oberschenkelamputationen und beim Einsatz von langsamen bis moderaten Bewegungen oder langem Stehen. Die präzise Kontrolle über den Fuß gibt laut Hersteller ein natürliches Geh- und Standgefühl wieder. Mit diesem sicheren Auftreten könne die Prothese auch auf unebenen Boden eingesetzt werden.

Der Fuß wurde speziell für Prothesenträger der Mobilitätsklasse 2 konzipiert, die sich langsam fortbewegen und dabei kleinere Hindernisse überwinden können. »Der lange Vollsohlen-Kontakt sorgt für ein Gefühl der Stabilität und eine angenehme Kniebewegung«, so der Hersteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Artikel in der Rubrik

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Rollstuhlkurier ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!