Positive Signale: Medikament könnte Nerven regenerieren

von Gabriele Wittmann

Foto: Bildschirm: CC0 Public Domain (Conventus) /Pixabay /Karolina Grabowska

Kleinere Wunden repariert der menschliche Körper selbst, nicht aber im Bereich des Zentralnervensystems. Bis heute weiß man nicht genau, warum das so ist. Allerdings fand der Neurowissenschaftler Martin Schwab heraus, dass es in diesem Bereich Proteine gibt, die eine Aussprossung geschädigter Nervenfasern blockieren.

Auf der Jahrestagung der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie e. V. wurde nun ein neues Medikament vorgestellt, das auf diesem Wissen basiert: Es hemmt nach frischer Rückenmarkverletzung den blockierenden Mechanismus im Körper, damit betroffene Bereiche sich erholen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel in der Rubrik

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Rollstuhlkurier ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!