Wer steckt eigentlich hinter … dem Unternehmen myAbility?

von Gabriele Wittmann

Fotos: myAbility / Renee Del Missier

Ihr Name ist Programm: Die Firma myAbility stellt die Fähigkeiten von Arbeitnehmern mit Behinderungen ins Zentrum ihrer Aktivitäten. Sie unterstützt Firmen darin, ein inklusives Unternehmen zu werden. Denn durch inklusive Unternehmen wird eine Gesellschaft inklusiv, so ihr Credo.

»Career Moves« hieß die Firma noch 2009, als der Rollstuhlfahrer und Ashoka-Fellow Gregor Demblin sie gründete. Gedacht war sie zunächst als reine Job-Plattform, um Bewerber mit Arbeitgebern zusammen zu bringen. Schnell stellte sich heraus: Eine Job-Börse allein reicht nicht, um das Thema gesellschaftlich voran zu bringen, es braucht mehr begleitendes Programm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel in der Rubrik

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Rollstuhlkurier ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!